Seite 1 von 2
Artikel 1 - 90 von 121

Federzüge (Balancer)

Nachfolgend informieren wir Sie über Eigenschaften und Unterschiede der Artikel in dieser Produktgruppe.

Vorteile von Federzug und Balancer im Überblick:

  • Federzüge und Gewichtsausgleicher führen zu einer Erhöhung der Produktivität und somit Wirtschaftlichkeit durch reibungslose, schnelle Arbeitsabläufe.
  • Ergonomie am Arbeitsplatz durch ermüdungsfreies Arbeiten aufgrund der deutlich reduzierten körperlichen Belastung der Mitarbeiter durch den Einsatz von Federzügen und Balancern (Gewichtsausgleicher).
  • Sicherheit am Arbeitsplatz durch stets aufgeräumte Werkzeuge sowie Zuleitungen durch Federzüge und Balancer (Gewichtsausgleicher), welche zudem immer griffbereit zur Verfügung stehen.
  • Gefertigt nach den höchsten Qualitätsstandards, ausgestattet mit Marken- Triebfedern „Made in Germany“ sind unsere Federzüge und Gewichtsausgleicher ausgelegt für eine außergewöhnliche Langlebigkeit.
  • Die Federzüge und Balancer unterliegen der einfachsten Handhabung und Wartung.
  • UVV-Prüfungen sowie Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten an Federzügen und Balancern (Gewichtsausgleicher) führen wir schnell und kostengünstig für Sie aus.

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Federzug und einem Balancer?

 

Der Federzug (auch Seilfederzug, Rückholer oder Positionierer genannt)

Federzüge halten das angehängte Werkzeug in einen „schwerelosen“ Zustand. Wird das Werkzeug durch den Bediener in die gewünschte Arbeitsposition gezogen, entsteht eine leichte Rückzugskraft. Nach Freigabe des Werkzeugs sorgt der Federzug für eine automatische Verfahrung zurück in die Ursprungsposition.

Federzug mit Arretierung

Die Arretierung fixiert das Seil in Stufensprüngen (ca. alle 200 – 300 mm). Ein erneutes kurzes ziehen am Federzug, bzw. Werkzeug neutralisiert die Arretierung und das Werkzeug geht in die Ruhestellung zurück.

Federzüge sind unentbehrliche Helfer

...für effiziente und sichere Arbeitsplätze durch den schnellen und zweckdienlichen Zugriff auf Werkzeuge und Vorrichtungen. Unsere Federzüge sind lieferbar für Traglasten bis zu 14kg. Im Gegensatz zu einem Balancer besitzen Federzüge einen „wild wickelnden Trommelkörper“. Die entstehende Rückzugskraft bei Auszug des Werkzeugs ist bei Federzügen im Verhältnis zur Seilauszugslänge progressiv.

Typische Anwendungsbereiche: Federzug / Federzug mit Arretierung

  • Schrauber
  • Farbspritzpistolen
  • Folienschweißgeräte
  • Heftapparate
  • Nagelgeräte
  • Nietgeräte
  • Verpackungsgeräte
  • Lötkolben&hellip
  • Bedientableaus für Krane
  • Zuleitungen für Roboter und bewegliche Maschinen
  • Absaugschläuche Sprüh- und Spritzlanzen
  • Energiewürfel

 

Der Balancer (auch Gewichtsausgleicher genannt)

...unterscheidt sich vom Federzug insbesondere durch folgende Merkmale:

Der Wickelkörper vom Balancer ist konisch, die entstehende Federkraft bei Auszug des Seils dadurch im Verhältnis zur Seilauszugslänge nahezu konstant (linear). Durch die konstante Federkraftzunahme (und zugleich Rückzugskraft) bei Betätigung, finden Balancer im Gegensatz zu einem Federzug insbesondere bei schwereren Traglasten Anwendung.

Im Vergleich: Federzüge von 0,1kg bis 14,0kg, Balancer von >14kg bis 180kg

Balancer können wie Federzüge ebenfalls mit einer Arretierung ausgestattet werden. Im Gegensatz zu einem Federzug mit Arretierung (Rasterung in Stufensprüngen alle 200-300mm) können die Balancer mit einer Bremsvorrichtung geliefert werden, die eine stufenlose Fixierung des Balancerseils ermöglichen. Alternativ kann eine stufenlose Festsetzung des Seils durch die zusätzliche Option „Zugkette“ erfolgen, die seitlich an dem Gerät angebracht wird.

Typische Anwendungsbereiche für Balancer (Gewichtsausgleicher)

  • Schweißzangen
  • Fleischereimaschinen
  • Schwere Bearbeitungsmaschinen
  • Tauchpumpen & Rührwerke
  • Tankschläuche und schwere Zuleitungen

 

Auswahlkriterien für Federzüge und Balancer (Gewichtsausgleicher)

für ihren speziellen Anwendungsfall

Auswahl der Geräteausführung (Federzug oder Balancer) nach aufzunehmender Traglast

  • Federzug: bei Traglasten von 0,1kg bis 14,0kg
  • Balancer: bei Traglasten > 14,0kg bis 180kg

Für Anwendungen bei denen trotz geringerer Traglasten eine maximale Feinfühligkeit beim Arbeiten gefordert wird, stehen ihnen unsere Balancer für Traglasten ab 4kg zur Verfügung.

Federzüge und Balancer sind in Traglastbereiche (kg) eingeteilt.

Das Gesamtgewicht des Werkzeugs inklusive eventueller Zuleitungen muss innerhalb des vorgegebenen Traglastbereiches der Federzüge und Balancer liegen, ansonsten verliert der Gewichtsausgleicher seine Funktion. Die exakt benötigte Traglasteinstellung kann individuell am Gerät vorgenommen werden.

Was passiert wenn die angehängte Last am Federzug und Balancer größer ist als der vorgegebene Traglastbereich?

Wird der vorgegebene Traglastbereich von Federzügen und Balancer überschritten ist die Funktion eines Gewichtsausgleicher nicht mehr gegeben und das angehängte Werkzeug sackt ab aufgrund der Lastdifferenz zwischen der max. möglichen eingestellten Federkraft des Federzug oder Balancer und der höheren Gewichtskraft des angehängten Werkzeugs.

Was passiert wenn die angehängte Last am Federzug und Balancer kleiner ist als der vorgegebene Traglastbereich?

Wird der vorgegebene Traglastbereich von Federzügen und Balancer unterschritten ist die Funktion eines Gewichtsausgleicher nicht mehr gegeben und der Bediener muss die Lastdifferenz zwischen der minimal eingestellten Federkraft des Federzug oder Balancer und der geringeren Gewichtskraft des angehängten Werkzeugs per Muskelkraft überwinden. Zudem besteht durch die kontinuierlich hohe Federrückzugskraft des Federzug oder Gewichtsausgleicher und das damit verbundene schnelle Aufwickeln des Seils, eine höhere Gefährdung für den Bediener und/oder Gegenstände. Wie bei Federzügen sowie Balancer kann obendrein die unkontrollierte Aufwärtsbewegung des Seils zu Beschädigungen am Federzug oder Balancer führen durch das kontinuierlich starke Aufprallen des Seil- Stoppers an das Gehäuse der Gewichtsausgleicher. Neben dem Bruch der Triebfeder bei Federzügen als auch Balancer (Gewichtsausgleicher) ist das Überspringen des Seiles auf dem konisch gerieften Seil- Wickelkörper ein Defekt, den ein Balancer aufgrund seines technischen Aufbaus zu verzeichnen hat.

 

Auswahl der Federzüge und Balancer (Gewichtsausgleicher)

... nach tatsächlich benötigter Seilauszugslänge (Hublänge)

Dabei sollte nicht der Befestigungspunkt des Federzug-Balancer bis hin zum Arbeitsbereich in Betracht gezogen werden. Wenn zum Beispiel eine Befestigung des Gewichtsausgleicher in 6 Meter Höhe erfolgt, könnten auch Federzüge und Balancer mit 2 Meter Wickellänge + zusätzlicher ( nicht wickelbarer ) Seilverlängerung Anwendung finden, um die Positionierung des Werkzeugs innerhalb des Arbeitsbereiches zu ermöglichen. Unsere Federzug - Balancer sind mit Seilauszugslängen (Hublängen) von 1,60m bis zu 8,0m lieferbar.

Alternative Ausführungsvarianten:

Variante NY: Federzüge (Rückholer) mit Kunststoffseil statt Inox-Drahtseil

Federzüge werden als Serie "NY" alternativ auch mit Kunststoffseil (Polypropylen, teils Dyneema) angeboten. Das kann besonders dort von Vorteil sein, wo die Oberfläche der Werkstücke durch unvermeidbare Seilberührung nicht verkratzt oder beschädigt werden dürfen. Bei Bedarf können wir Ihnen gerne entsprechende Angebote unterbreiten.

Variante G: Balancer (Gewichtsausgleicher) mit Gummischutz-Umhüllung

TECNA bietet eine Ausführung Balancer an, bei der außen am Alu-Gehäuse ein Gummischutz aufgebracht ist. Die sog. Variante G ist eine eigenständige Serie und kann bei Bedarf auf Anfrage angeboten werden. Die Gummi-Ummantelung dient als Stoßschutz und wird überall dort gerne eingesetzt, wo mehrere Geräte nebeneinander zum Einsatz kommen. Dort können unter ungünstigen Umständen Balancer aneinanderstoßen. Der Gummimantel kann nicht nachträglich auf einen Balancer aufgebracht werden.

Auswahl zusätzlicher Optionen

a) Arretierung

Soll eine Festsetzung des Edelstahlseils vom Federzug oder Gewichtsausgleicher bei Handhabung erfolgen, steht ihnen unsere Option Arretierung über Rasterung (Federzug mit Arretierung) oder über eine Bremsvorrichtung / Zugkette (Balancer) zur Verfügung. Bei allen Federzügen und Gewichtsausgleicher aus unserem Lieferprogramm kann die Arretierung ausgeschaltet werden.

b) Drehelemente oder Drehwirbel

Bei angehängten Werkzeugen oder Vorrichtungen die einer kontinuierlichen Drehung unterliegen, empfehlen wir dringend die Anwendung unserer Drehelemente/Drehwirbel zwischen dem Seil des Federzug und Balancer und dem angehängten Werkzeug. Kontinuierliche Drehungen übertragen Torsionskräfte auf das Seil der Federzüge und Balancer, die langfristig zu einem aufspleißen der spiralig gewickelten Seile der Gewichtsausgleicher führen können.

 

Häufig gestellte Fragen ( FAQ )

Kann ein Federzug oder Balancer (Gewichtsausgleicher) wie ein Hebezeug Anwendung finden?

Nein! Federzüge und Gewichtsausgleicher sind nicht für Lastwechsel, somit nicht für das Ein- und Aushängen der Last geeignet. Federzüge und Gewichtsausgleicher sind generell nur dafür ausgelegt, die anzuhängende Last stets an der Lastaufnahme (Karabinerhaken) zu belassen.

Unterliegen Federzüge und Balancer einer regelmäßigen Prüfung?

Die sicherheitsrelevanten Bauteile der Federzug-Balancer (Gewichtsausgleicher) müssen regelmäßig geprüft werden. Entsprechende Informationen finden Sie auch in unserer umfangreichen und der Lieferung beigefügten Bedienungsanleitung „Federzüge und Balancer“. Grundsätzlich ist der Unternehmer verpflichtet für eine regelmäßige Prüfung der Federzüge und Gewichtsausgleicher zu sorgen. Die Zeitpunkte der regelmäßigen Prüfungen bestimmen sich durch die Gefährdungsbeurteilung in Verantwortlichkeit des Unternehmers. Gerne bieten wir Ihnen die jährliche Prüfung aller Federzug - Balancer, mit entsprechender Attestierung, durch geschultes Fachpersonal an. Bitte sprechen Sie uns gerne dazu an.

Welche Sicherheitsausstattungen besitzen unsere Federzug – Balancer (Gewichtsausgleicher) ?

Unsere Federzüge und Balancer (Gewichtsausgleicher) werden nach den höchsten Qualitätsstandards gefertigt für langfristige & sichere Anwendungen in Industrie und Gewerbe. Um das Risiko von Arbeitsunfällen oder Gefährdung für Material und Einrichtungen stark zu reduzieren, besitzen unsere Gewichtsausgleicher eine integrierte Federbruchsicherung, welche bei einem Federbruch den Absturz verhindert. Desweiteren werden unsere Federzüge und Gewichtsausgleicher generell mit einer zweiten Aufhängung geliefert, die die Gesamtaufhängung der Federzug-Balancer somit doppelt absichert.