Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14

Mitlaufende Auffanggeräte

 

Mitlaufende Auffanggeräte an beweglicher Führung nach EN 353-2

Mitlaufende Auffanggeräte nach EN 353-2 ermöglichen dem Benutzer einen größeren Aktionsradius als dies z.B. durch die Verwendung von einem Verbindungsmittel mit Falldämpfer EN 354/355 möglich wäre. Während dort die Länge auf 2m begrenzt ist, können die Seile der beweglichen Führungen 25m und länger sein. Ein typisches Anwendungsgebiet ist der Bau und das Belegen von schrägen Dächern (vertikale Benutzung). Bei horizontaler Benutzung (z.B. auf Flachdächern) sind die beweglichen Führungen von MAS-Safety unter Berücksichtigung einer Kante mit einem Radius r=0,5mm geprüft und zugelassen. (Bitte detaillierte Hinweise in der Gebrauchsanleitung beachten). 

Wie funktioniert das mitlaufende Auffanggerät?

Das mitlaufende Auffanggerät an beweglicher Fuhrung besteht aus dem Auffanggerät (Seillaufer / Seilkürzer mit Bandfalldämpfer als Verbindungsmittel) und einem Seil als bewegliche Führung (siehe Bild 1) Beispiel MAS SK 12.



Als bewegliche Fuhrung stehen bei MAS-Safety sowohl gedrehte Kunstfaserseile als auch Kernmantelseile zur Verfugung.

Die Seile werden grundsätzlich auf der oberen Seite mit einem Karabinerhaken und auf der unteren Seite mit einem gesicherten Achterknoten (als Endsicherung) versehen, so dass das mitlaufende Auffanggerät nicht unbeabsichtigt vom Seil laufen kann.

Das MAS-Auffanggerät (siehe Bild 2) läuft beim Aufstieg nach oben ohne manuelle Betätigung frei mit. Dazu sollte das untere Ende der beweglichen Fuhrung (Seil) befestigt oder durch ein Gewicht beschwert werden. Da mitlaufende Auffanggerate nur in einer Richtung den Absturz auffangen können, waährend sie in der anderen Richtung frei laufen, muss der Richtungspfeil, der die Wirkrichtung anzeigt, beachtet werden.



Die energieabsorbierende Funktion erfolgt im Absturzfall bei den mitlaufenden Auffanggeräten von MAS-Safety durch einen Bandfalldämpfer im Verbindungsmittel am Seilläufer (Seilkürzer). Die Verbindung vom Auffanggerät zur Auffangöse des Auffanggurtes darf nur über das Verbindungselement (Karabinerhaken) am Bandfalldämpfer erfolgen.

Mitlaufende Auffanggeräte flexibel einsetzen

MAS-Safety bietet mit den Typen MAS 4-12 und MAS 4-16 auch mitlaufende Auffanggeräte, die sich an beliebiger Stelle der beweglichen Führung an­fügen und lösen lassen (Siehe Bild 3). Das hat u.a. den Vorteil, dass ein Auffangerät bei Bedarf wechselweise in Verbindung mit unterschiedlich langen und verschieden ausgestatteten Seilen (beweglichen Führungen) eingesetzt werden kann. Beispiel BAFÜ SK 12. Dies schafft Flexibilität und kann Kosten sparen.



Es dürfen aber nur Auffanggeräte und bewegliche Führungen miteinander in Einsatz gebracht werden, die von MAS-Safety dafür bestimmt sind. Darüber hinaus dürfen nur die von MAS-Safety vor­gesehenen Verbindungsmittel bzw. Verbindungs­elemente als Verbindung zwischen Auf­fanggurt und Auffanggerät verwendet werden.

Dies begründet sich dadurch, dass nur diese Komponenten miteinander geprüft und für MAS-Safety als verwendungsfertige Einheit gem. DIN EN 353-2 zugelassen sind.

Wie ist das maximale Anwendungsgewicht?

Mitlaufende Auffanggeräte von MAS-Safety sind zugelassen für Benutzer mit einem Gesamtgewicht (inkl. Ausrüstung) von 100kg. Ausnahmen bilden die Ausführungen MAS SK12 und MAS S16. Diese sind zusätzlich bis zu einem Anwendungsgewicht von bis zu 136 kg gepruft.

Mitlaufende Auffanggeräte in Sicherheitsausrüstungen

Mitlaufende Auffangsysteme an beweglicher Führung finden Sie hier bei uns im GODO-Shop auch in zahlreichen für Sie vorbereiteten Sets als definierte Auffangsysteme (Sicherheitsausrüstungen) für unterschiedliche Einsatzgebiete.

Für den Einsatz in einer Hubarbeitsbühne steht bei MAS-Safety das mitlaufende Auffanggerät MAS SK 12-Hub zur Verfügung. Dies ist entsprechend der besonderen Vorgaben auf 1,4m in der Länge begrenzt. (Siehe Bild 4)



Allgemeiner Hinweis

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Gebrauchanweisungen von MAS-Safety, die Ihnen hier bei uns im GODO-Shop in der erweiterten Info zu den Produkten auch als Download zur Verfügung stehen.