ATEX Kettenzug DELTA-Sparkless (Zone 1) Tragkraft 2000kg

Artikelnummer: 1441020000-V

Funkenarmer Stirnradflaschenzug mit ATEX-Zulassung zum Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Zonen 1 (Gase) und 21 (Dämpfe). Tragfähigkeit 2000kg. Der Preis basiert auf einer Hubhöhe von 3 m. Andere Längen gegen Aufpreis wählbar. Die Länge der Handkette (Bedienhöhe) ist immer der Hubhöhe angepaßt.
Hubhöhe

ab 1.341,13 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

Lieferstatus: versandbereit in ca. 10 Werktagen

Dieses Produkt hat Varianten. Wählen Sie bitte die gewünschte Variante aus.


Beschreibung

ATEX-Kettenzug "DELTA Sparkless" / Tragkraft: 2000 kg

Funkenarmer Kettenzug (Stirnradflaschenzug) mit ATEX-Zulassung zum Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen.

Klassifizierung: ATEX-Zone 1 (Gase) CE EX II 2G c T4 und ATEX-Zone 21 (Dämpfe) CE EX II 2D c T135°C

Ein Handkettenzug wird rein manuell betrieben und benötigt keinerlei fremde Energiequelle (Elektro, Hydraulik). Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der Hub ähnlich wie beim klassischen Flaschenzug sehr fein und ruckfrei dosieren läßt. Mittels einer Handkette wird das Kettenrad bewegt, wodurch die Last gehoben oder gesenkt wird. Gehalten wird das Gewicht durch das Stirnradgetriebe. Deshalb auch Stirnradkettenzug genannt.

Der Preis basiert auf einer Hubhöhe von 3 m. Andere Hubhöhen gegen Aufpreis wählbar. Die Länge der Handkette (Bedienhöhe) ist immer der Hubhöhe angepaßt. Die Bedienhöhe ist so bemessen, dass sie ca. 1m vor dem Boden endet. Wählbare Hubhöhen: 3, 6 und 10m

Technische Details:

  • Ausgelegt für potenziell gefährliche und explosive Umgebungen gem. Klassifizierung.
  • ATEX-Zertifikat auf Anfrage.
  • Verbesserte Korrosionsbeständigkeit durch verchromtes Gehäuse.
  • Doppelgehäuse bietet Schutz vor Staub und Wasser.
  • Wartungsfreundliches Design, Bremse und Getriebe sind einfach zugänglich
  • Gelagertes Getriebe.
  • Automatische Lastdruckbremse beim Heben und Senken.
  • Standardmäßig mit Rutschkupplung als Überlastschutz ausgestattet.
  • Galvanisch verzinkte Lastketten gem. EN818-7 T.
  • Handketten aus rostfreiem Edelstahl.
  • Broncierte Haken aus hochfest legiertem Stahl, drehbar um 360°.
  • Stabile Hakensicherungen.

Maße und Gewichte, die diesem Angebot zugrunde liegen, sind in der nachfolgenden Tabelle farblich (gelb) unterlegt hervorgehoben.

Artikelnummer Trag- Anzahl Ketten- Kraftaufwand Haspelweg A B C D E Eigengewicht
  kraft Last- stärke bei Volllast pro 1m Hub           mit 3m Hub weiterer m Hub
  kg ketten mm N m mm mm mm mm mm kg kg
14410050..* 500 1 6 200 34 113 125 255 36 30 9,2 1,7
14410100.. 1000 1 6 304 42 126 147 306 40 34 11,3 1,7
14410200.. 2000 1 8 410 73 141 183 368 50 41 17,6 2,4
14410300.. 3000 2 8 343 112 141 183 486 58 48 25,3 3,9
14410500.. 5000 2 10 414 164 163 215 616 64 52 38,4 5,5
14411000.. 10000 4 10 414 327 163 405 750 85 64 78,8 10,1
14412000.. 20000 8 10 435 x 2 327 x 2 191 595 1000 110 85 162,6 19,4

Sicherheitsfaktor 4:1

* = Die letzen 2 Ziffern einer Artikelnummer bezeichnen die Hubhöhe.
Beispiel: 14410050.. mit 3 Metern Hubhöhe wird zu Artkelnummer 1441005003

Andere Ausführungen sind auf Anfrage lieferbar.

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten.


Ausführung/Modell: DELTA Sparkless
Tragkraft: 2.000 kg

Info zu ATEX

ATEX-Handkettenzüge DELTA Sparkless Typ 1441 (DC.0.065):

ATEX steht für den französischen Begriff ATmosphères EXplosibles (explosionsfähige Atmosphären). Die ATEX-Direktive regelt in der Europäischen Union (EU) alle Aspekte des Explosionsschutzes und umfasst die beiden Richtlinien 1999/92/EG (Betriebsrichtlinie) und 2014/34/EU (Produktrichtlinie). Geräte, die für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen zertifiziert sind, die erkennen Sie an der entsprechenden ATEX-Kennzeichnung.

Nachfolgend erhalten Sie Information über die Bedeutung der ATEX-Kennzeichnung auf der Typenreihe 1441 (DC.0.065):

a)      CE-Konformitätskennzeichen, das vom Hersteller am Gerät angebracht wird, um damit die Übereinstimmung mit den Vorgaben der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EC zu bestätigen.
b)      Spezielles Explosionsschutzkennzeichen gemäß ATEX-Produktrichtlinie 2014/34/EU.
c)      ATEX-Zulassung besteht für Gerätegruppe II. Dies sind alle Anlagen in EX-Bereichen außerhalb des Bergbaus. Für den Bergbau gelten noch höhere Anforderungen.
d)      ATEX-Handkettenzüge DELTA Sparkless Typ 1441 (DC.0.065) erfüllen die technischen Voraussetzungen zur Klassifizierung in die Kategorie 2 (Zone 1 und 21*), in der ein hohes Maß an Sicherheit gefordert wird. Durch die Qualifizierung in Kategorie 2 ist ein Einsatz auch dort zugelassen, wo lediglich die Anforderungen gem. Kategorie 3 (Zone 2 und 22**) erfüllt werden müssen.
e)      Das "G" bezeichnet die Stoffgruppe "Gase/Dämpfe/Nebel". Das "D" steht für Stäube. Die ATEX-Handkettenzüge DELTA Sparkless Typ 1441 (DC.0.065) sind sowohl zur Verwendung in explosionsgefährdeten Gas- als auch Staubatmosphären zugelassen.
f)      Durch technische Maßnahmen muss sichergestellt sein, dass bei Beachtung aller Vorschriften keine Zündquelle wirken kann. Man unterscheidet Geräte und Anlagen nach Art des Zündschutzes. Die ATEX-Handkettenzüge DELTA Sparkless Typ 1441 (DC.0.065) fallen unter die Zündschutzart "c" (Konstruktive Sicherheit). Diese gilt nur für nichtelektrische Geräte. Die Federzüge sind so konstruiert, dass sie bei Normalbetrieb keine Zündquellen aufweisen. Das Risiko des Auftretens von mechanischen Fehlern, die zum Entstehen von Zündquellen führen können, ist auf ein sehr geringes Maß reduziert.
h)      Die Zündtemperatur eines brennbaren Gases ist die niedrigste Temperatur einer heißen Oberfläche, bei der die Zündung stattfindet. Die maximale Oberflächentemperatur des Gerätes muss daher niedriger sein als die Zündtemperatur der Umgebungsatmosphäre. Für Gase/Dämpfe/Nebel sind die ATEX-Handkettenzüge DELTA Sparkless Typ 1441 (DC.0.065) zertifiziert in Temperaturklasse T4 (max. Oberflächentemperatur = 135°C). Für Staub gilt ebenfalls die max. Oberflächentemperatur von 135°C, jedoch ausgewiesen als T135°C. Beides ist Besteinstufung und bedeutet gleichzeitig, dass auch der Einsatz in Bereichen mit den schlechteren Temperaturklasssen T3, T2 und T1 möglich ist.

Was bedeuten die Ex-Schutz Zonen?

Nachfolgend noch kurz eine Info zur Unterschiedserklärung der explosionsgefährdeten Zonen (bei Wikipedia entliehen):

*) Zone 1 (Gase/Dämpfe/Nebel):

(Definition nach BetrSichV und GefStoffV) ? ist ein Bereich, in dem sich bei Normalbetrieb gelegentlich eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln bilden kann. Anwendungsinterpretation: Überschreitet das Vorhandensein explosionsfähiger Atmosphäre eine Zeitdauer von etwa 30 Minuten pro Jahr oder tritt diese gelegentlich, zum Beispiel täglich, auf, ist aber kleiner als 50 % von der Betriebsdauer der Anlage, so liegt nach allgemeiner Meinung Zone 1 vor.

*) Zone 21 (Stäube):

...ist ein Bereich, in dem sich bei Normalbetrieb gelegentlich eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke aus in der Luft enthaltenem brennbaren Staub bilden kann.

**) Zone 2 (Gase/Dämpfe/Nebel):

(Definition nach BetrSichV und GefStoffV) ? ist ein Bereich, in dem im Normalbetrieb eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln normalerweise nicht auftritt, und wenn doch, dann nur selten und für kurze Zeit. Anwendungsinterpretation: Unter vielen Experten besteht allgemeiner Konsens darin, dass der Begriff "kurzzeitig" einer Zeitdauer von etwa 30 Minuten pro Jahr entspricht. Weiterhin wird ausgesagt, dass explosionsfähige Atmosphäre bei Normalbetrieb normalerweise nicht zu erwarten ist. Entsteht bereits einmal im Jahr kurzzeitig explosionsfähige Atmosphäre, so sollte der betroffene Bereich bereits in Zone 2 eingestuft werden.

*) Zone 22 (Stäube):

...ist ein Bereich, in dem bei Normalbetrieb eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke aus in der Luft enthaltenem brennbaren Staub normalerweise nicht oder aber nur kurzzeitig auftritt.

Hinweis:

Weitergehende Information finden Sie in der dem Gerät beiliegenden Bedienungsanleitung. Beachten Sie bitte zu jeder Zeit und strikt alle geltenden Regeln und Gesetze für das Betreiben von Geräten und Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen.

Weitere funkenarme Hebezeuge der Typenreihe DELTA-Sparkless finden Sie hier bei uns im Shop

Bei Fragen zu den Produkten erreichen Sie uns unter 0231-39570-0

Downloads

Downloads

Zu diesem Produkt stehen Ihnen folgende Dokumente als Download zur Verfügung:

Bedienungsanleitung
Funkenarme
Handkettenzüge
DELTA Sparkless

 

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt