Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.

Sie haben 0 Produkte für 0,00 € im Warenkorb

Zurrketten - Ladungssicherung

Die ordnungs- und sachgerechte Ladungssicherung ist in der deutschen Straßenverkehrsordnung festgeschrieben. Darin heißt es, dass die Ladung selbst im Falle von einer plötzlichen Notbremsung oder einem unvorhergesehen Ausweichmanöver nicht in unkontrollierbare Bewegung kommen darf. Die Ladungssicherung obliegt dem Fahrer, Halter und dem Verlader gleichermaßen. Nach Stand der Technik existieren verschiedene technische Mittel, um die Ladungssicherung zu gewährleisten. Als besonders belastbar haben sich Zurrketten erwiesen. Zurrrketten werden auch als Spannketten bezeichnet.

Bei einer Zurrkette handelt es sich um eine Rundstahlkette aus hochfestem Material. Zurketten können verschiedene Merkmale und Eigenschaften aufweisen:

 

  • - Zurketten Güteklassen (8,10,12)
  • - 1-teilige oder 2-teilige Zurketten
  • - Zurketten - Nenndicke (6,8,10 und 13 mm)
  • - Zurrketten-Zurrkraft (22 kN, 40 kN,50 kN, 63 kN, 80 kN, 100 kN, 134 kN)
  • - Zurrketten-Längen
  • - Zurrketten mit Ratschlastspanner


Mit unserem Merkmalfilter finden Sie schnell und sicher Ihre passende Zurrkette. Dadurch dass wir selbst Zurrketten konfektionieren, verfügen wir über ein sehr umfangreiches Know-How. Bei Fragen zu den Zurrketten, rufen Sie uns unter der 0231/395700 an. Wir beraten Sie gerne! Um den Einsatz von Zurrketten den jeweiligen Anforderungen bei der Ladungssicherung anpassen zu können, gibt es verschiedene Längenmaße bei Zurrketten. Diese umfassen den Bereich zwischen 2 m und 9 m.

 

Zurrketten verfügen über eine hohe Festigkeit und Langlebigkeit. Für die Produktion von Zurrketten wird ausschließlich gehärteter Stahl herangezogen, dessen Güteklasse mindestens den Faktor acht aufweisen muss. Im Handel erhältlich sind ebenso Ausführungen, die mittels Galvanisierung mit einer zusätzlichen Schicht aus Zink überzogen werden. Daraus resultiert eine hohe Materialfestigkeit, selbst bei hoher Nutzlast. Als sicherheitsrelevanter Index dienen die Faktoren LC oder F(zul). Diese Werte geben Auskunft über die maximalen Zugkräfte, denen eine Zurrkette unterworfen werden darf. Fertigungsrelevante Vorgaben sind der EU Norm DIN EN 12 195, Teil 3 zu entnehmen, die sich dem Thema Zurrketten annimmt. Der Fertigungsprozess von Zurrketten sieht eine einteilige oder zweiteilige Konstruktion vor. Alle Bauteile einer Zurrkette müssen so beschaffen sein, dass ein unbeabsichtigtes Lösen der Bauteile voneinander ausgeschlossen ist. Ratschenspanner müssen deshalb mit einer Ausdrehsicherung ausgestattet sein. Lasthaken und Verkürzungshaken müssen mit einer Sicherungsfalle oder Federsicherung ausgestattet sein. Zurrketten sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich.