Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.

Sie haben 0 Produkte für 0,00 € im Warenkorb

Was sind Anschlagpunkte bzw. Zurrpunkte

 

Anschlagpunkte auch Lastpunkte, Lastböcke, Anschlagwirbel, Zurrpunkte, Zurringe, Schweißpunkte, Transportringe oder auch Schweißböcke genannt, sind bestens geeignet, um Lasten im Transportbereich oder in der Industrie  zu sichern, zu befestigen, zu bewegen oder zu heben. Es sind Aufnahmepunkte  aus hochfestem Material in die der Zurrgurt, die Zurrkette oder die Anschlagkette eingehakt werden kann. Wenn sich z. B. an einem Auflieger, der seine Fracht sichern muss, zu wenige oder gar keine Anschlagpunkte befinden, dann müssen diese im Nachhinein fachmännisch angebracht werden. Es gibt für diesen Fall Anschlagpunkte, die entweder zum Anschweißen oder zum Anschrauben verwendet werden .  

 

Wo und wie werden Anschlagpunkte eingesetzt

 

Anschlagpunkte sind im Bereich der Ladungssicherung ein unerläßliches Mittel zum Befestigen der Endbeschläge von Zurrgurten oder Zurrketten.  Zur Vermeidung von Unfällen darf sich das Spannelement im gespannten Zustand nicht selbstständig aus dem Anschlagpunkt lösen. Auch dürfen Zurrhaken nicht auf Ihrer Spitze belastet werden es ist unbedingt ein geeigneter Zurrpunkt/Anschlagpunkt erforderlich. Mit Hilfe von Anschlagpunkten ist das meist verwendete Diagonalzurren oft erst dann möglich. Es ist darauf zu achten, dass die Ketten in diesem Anwendungsfall die Last an ihrem Platz halten soll und nicht die Ladung ziehen. Es ist sogar sehr nachteilig, wenn zu stramm vorgespannt wird, dann je mehr Kraft in die Kette/Zurr-Anschlagpunkt gebracht wird, desto weniger Kraft bleibt den Zurrmitteln, um die Ladung dann zu halten, wenn es darauf ankommt. Die Ladung sollte mittels der Zurrmittel handfest gespannt werden. Anders verhält es sich beim Niederzurren.


Hinweis:

 

Die Anschlagpunkte der Güteklasse 8 sind mit der Tragkraft in t gekennzeichnet (4-Fache Sicherheit beim Heben) wogegen die Zurrketten und Zurrgurte mit der Zurrkraft (LC) in kn oder daN ausgezeichnet werden .

 

Sie benötigen Beratung bei der Wahl des richtigen Anschlagpunktes - zögern Sie nicht uns anzurufen: Wir beraten Sie gerne: 0231-395700!


Welche Behandlung, Wartung und Prüfung sind bei Anschlagpunkten vorgeschrieben

 

Die Anschlagpunkte sind mindestens einmal jährlich durch eine befähigte Person zu prüfen, der Betreiber hat für den Nachweis zu sorgen. Diese Prüfung können Sie bei uns durchführen lassen! Schicken Sie uns Ihre Anfrage zwecks Prüfung!